FDP macht Politik, die rechnen kann

Vieles kann - und muss - in Uetersen noch besser werden. Aktuell arbeiten wir an folgenden Schwerpunkten:

Schaffung von bezahlbarem und barrierearmem Wohnraum

In Uetersen werden zahlreiche Wohnungen für Menschen mit einem guten Einkommen gebaut. Aber auch die Menschen mit geringerem Einkommen, junge Familien und Senioren brauchen in Uetersen geeigneten Wohnraum, den sie auch bezahlen können. Daher wollen wir Wohnbebauungsprojekte in der Innenstadt fördern, in denen mindestens 1/3 der Wohnungen öffentlich gefördert sind.

 

Mobilität - Verkehrsentwicklungsplan

Wir wollen für Uetersen ein modernes Verkehrskonzept umsetzen. Dabei stehen die Sicherheit und Leichtigkeit des Verkehrs, die Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer (insbesondere der Schwächeren wie Radfahrer, Fußgänger, Kinder) und die Eindeutigkeit des „Schilderwaldes“ im Mittelpunkt.

 Ziel ist aber auch die Verbesserung des Straßen- und Wegezustandes.

Deshalb hatte die FDP-Fraktion  im Juni 2018 beantragt, das Thema „Radverkehrskonzept für Uetersen“ auf die Tagesordnung der zuständigen Ausschüsse zu setzen. Unser Ziel war es, dass sich die Politik, in Zusammenarbeit mit wesentlichen gesellschaftlichen Gruppen wie ADAC und ADFC, mit der Verbesserung der Möglichkeiten und der Sicherheit des Radverkehrs in Uetersen beschäftigt.

Die darauf gegründete AG Radverkehr hat dann leider - nach sehr vielversprechendem Anfang - ihre Arbeit eingestellt. Stattdessen beschloss die Selbstverwaltung am 29.11.2018, einen professionellen „Verkehrsentwicklungsplan“ erstellen zu lassen. Die bis dahin geschaffenen Ergebnisse der AG Radverkehrskonzept sind dem beauftragten Fachunternehmen zur Verfügung gestellt worden.

 

Es gibt inzwischen einen Planvorschlag vom 27.08.20. Seitdem ruht er still, der Plan.

 

Auch jegliche Weiterentwicklung der Mobilität in Uetersen liegt auf Eis, wenngleich im Zuge von Straßen-sanierungsarbeiten Radwegemarkierungen im Sinne der Planvorgaben schon vor-genommen wurden. Der im Konzept vorgesehene barrierefreie Umbau einiger Bushaltestellen wurde zwar beschlossen, liegt aber weiterhin auf Eis.

 

„Ich hoffe, dass wir eine breite Mehrheit dafür gewinnen können, dieses so wichtige Thema radikal zu behandeln!“, sagt Rudolf Engels, Mitglied der FDP im Bau- und Verkehrsausschuss. „In Uetersen kann vieles verbessert werden, um den Verkehr sicherer zu machen. Da müssen wir ran! Die Corona-Ausrede kann uns nicht auf Jahre hinaus handlungsunfähig machen.“

 

Insektenfreundliches öffentliches Grün

Wildblumen und –kräuter in Beeten, Rabatten, auf Verkehrsinseln und städtischen Grünflächen sind wichtige Maßnahmen, um Insekten und Vögeln Nahrung zu geben, Baumgruppen, Sichtschutzhecken aus einheimischen Gehölzen und Blühstreifen bieten  Insekten und Vögeln Schutz, Nahrung und Biotop-Nischen. Das wollen wir auch für Uetersen erreichen und haben einen entsprechenden Antrag im Umwelt- und Sozialausschuss gestellt.

Dieser wird zur Zeit von der Verwaltung umgesetzt.